Deutsch English

Audio-Verstärer

Audi-Verstärker

Anforderungen

Dieses Projekt entsteht gemeinsam mit Fritzler. Das Ziel ist es, einen universellen Verstärker für viele Einsatzzwecke zu bauen. Folgende Anforderungen haben wir uns an das Projekt gestellt:

  • Ein-Platinen-Konstruktion
  • DSP-Kern zur Audioverarbeitung
  • Ausgänge:
    • 4 Leistungsausgänge für Lautsprecher, 2 davon mit doppelter Leistung
    • Kopfhöhrerausgang
    • Analog-Out via Chinch (mit ground lift)
    • Toslink und SPDIF-Out
  • Eingänge:
    • XLR oder Klinke (mit ground lift) und umschaltbarem Bezugspegel (-10dBV oder +4dBu)
    • Plattenspieler-Eingang mit RIAA-Entzerrer
    • Toslink und SPDIF-Out
    • Audio-Streams über Netzwerk
  • Steuerbar über ein Raspberry PI mit Display
  • Audio-Signalverarbeitung in 24 Bit
  • Mischen verschiedener Quellen
  • Frequenzweichen in Software

Architektur

Der Kern des Verstärkers besteht aus einem ADAU1452 Audio-Signalprozessor von AnalogDevices. Hier laufen alle Audio-Signale aus digitalen und analogen Quellen zusammen, werden verarbeitet und an die vier Stereo-DACs weiter geleitet. Die Steuerung des ganzen übernimmt ein Raspberry PI, der über einen großen SPI-Bus mit allen ICs im Verstärker kommuniziert.

Die SlaveSelect-Signale werden von einem 4Bit-Decoder erzeugt, sodass im Moment 16 SS-Signale zu Verfügung stehen.

SS IC
0 ADC Phono
1 DAC analog out
2 ADC isolated input
3 DSP Configuration
4 DAC headphones
5 DAC Speaker 1+2
6 Attenuator Speaker 1+2
7 DAC Speaker 3+4
8 Attenuator Speakter 3+4
10 Attenuator analog out
11 & 12 Frontpanel